Verabschiedung von Herrn Rektor Eberhard Steitz

Rektor Eberhard Steitz wurde wegen Erreichens der Altersgrenze zum Ende des Schuljahres 2006 / 2007 in den Ruhestand versetzt.

Kaum einmal wird er die Schulturnhalle mit solch gemischten Gefühlen betreten haben, wie an dem Morgen des 04. Juli 2007. Das war der Tag der Verabschiedung, nach 18-jähriger Schulleitertätigkeit an der Münchhofschule Grundschule in Hochspeyer.

Die Moderation übernahm die Konrektorin Frau Anke Oehler. Das Programm wurde musikalisch und szenisch umrahmt von Beiträgen der einzelnen Klassen und ihren Lehrerinnen.

Viele Ehrengäste sind der Einladung zur Abschiedsfeier gefolgt, darunter Regierungsschulrat Jürgen Müller, Verbandsbürgermeister Walter Rung, Ortsbürgermeister Gerhard Scherer, Schulleiter und Schulleiterinnen der Nachbarschulen, die Leiterinnen der Kindergärten, aktive und ehemalige Schulelternsprecher, sowie Vorsitzende des Fördervereins der Schule, ebenso ehemalige Kollegen u. Kolleginnen.

Etliche der geladenen Gäste gaben dem künftigen Pensionär noch ein paar Gedanken und Wünsche mit für seinen neuen Lebensabschnitt. Den Reigen eröffnete Regierungsschulrat Müller und resümierte den beruflichen Werdegang des Schulleiters und überreichte ihm feierlich die Entlassungsurkunde. In launiger Gedichtsform antizipierte die Konrektorin, Frau Oehler, was Herr Steitz zukünftig mit der vielen freien Zeit tun könnte, aber auch vieles eben nicht mehr tätigen kann am Ende seines Arbeitslebens.

Der Verbandsbürgermeister Herr Rung ließ es sich nicht nehmen und lobte die gute, faire, aber auch die oft problemlösende Zusammenarbeit mit Rektor Steitz.

Zu den weiteren Rednern, die die Verdienste des scheidenden Schulleiters würdigten, gehörten der Ortsbürgermeister von Hochspeyer Herr Scherer, die amtierende Schulelternsprecherin Frau Birgit Strottner und Herr Pfarrer König, die sich für die stetige Unterstützung ihrer Arbeit bedankten, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Herr Robert Günther, überreichte dem zukünftigen Ruheständler „in Anerkennung seiner engagierten Tätigkeit für die Ziele und Belange des Fördervereins der Grundschule“ eine Urkunde verbunden mit der Ernennung zum Ehrenmitglied. Kollege Dieter Hurtig von der Hauptschule bestätigte dem künftigen Pensionär für die zurückliegende Zeit ein stets freundliches und ehrenhaftes Miteinander. Ebenso bedankte sich die Schulleiterin der Grundschule Frankenstein für eine gute Zusammenarbeit der beiden Schulen.

Pfarrer Kunz verglich den Weg durch das Leben mit einer Wanderung und überreichte ein Paar Wandersocken verbunden mit dem Wunsch, den neuen Lebensabschnitt auch weiterhin zufrieden bestreiten zu können.

Besonders gefreut hat sich Steitz über eine kleine Abordnung ehemaliger Schüler des Geburtsjahrgangs 1980/81, die ihrem ehemaligen Lehrer bekundeten, dass er ein guter Pädagoge sei. Er habe den Wissensgrundstock mitgelegt und habe somit Anteil an dem beruflich Erreichten der hier Anwesenden.

Mit einem Blumenstrauß der besonderen Art bedankte sich das Kollegium. Jede der 13 Lehrerinnen sprach Herrn Steitz ihren persönlichen Dank aus und überreichte ihm eine Sonnenblume.

Die Personalrätin, Frau Moßmann gab dem Schulleiter zum Abschied in einem Gedichtvortrag einen Ausblick, welche Aktivitäten zukünftig seine geliebte Arbeit in der Schule ersetzen könnten.

In seiner Abschiedsrede bedankte sich Herr Steitz bei allen Rednern und Akteuren für die wunderschöne Verabschiedungsfeier, die man ihm geschenkt habe. Nach so vielen Worten des Lobes gab er zu bedenken: „Ein Schulleiter ist nur so gut, wie sein Kollegium.“

Er sprach am Ende seiner Amtszeit von einem großen Gefühl der Dankbarkeit und wünschte der Münchhofschule Grundschule, „dass sie auch weiterhin eine froh angenommene Stätte wahrer Menschenbildung bleibe, und dass diese Schule sich weiterhin den Anforderungen der Zeit stellt und verantwortungsvoll damit umgehe. Mögen sich die Lehrerinnen und Lehrer darin wohl fühlen und dadurch für ihre Schülerinnen und Schülern zu hilf-reichen Begleitern werden“.

Er bedankte sich nochmals ganz besonders bei allen Helferinnen und Helfern, die im Vorfeld und während des Festaktes zum Gelingen dieser Verabschiedungsfeier mit beigetragen haben.

This entry was posted in Münchhofschule and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.