Pizza, eine Schatzsuche und jede Menge Lesefutter …

… gab es bei der Lesenacht der zweiten Klassen, die von letztem Donnerstag auf Freitag in der Münchhofschule stattfand.

Nach dem Richten der Matratzenlager in der Turnhalle der Schule stärkten wir uns erst einmal im Klassensaal mit leckerer Pizza. Für diese Spende noch einmal herzlichen Dank an Familie Papadopoulos!

Lesenacht1

Pizza-Essen im Klassensaal

Ganz überraschend kamen auch unsere ehemaligen FSJlerinnen, Frau Jeschek und Frau Laske, zu Besuch. Darüber haben wir uns riesig gefreut!

Lesenacht2

Wiedersehen mit Frau Jeschek und Frau Laske

Nun wurde es richtig spannend. Wir schnürten die Wanderschuhe, packten uns in unsere Jacken ein und gingen auf den Schulhof. Ein paar Mamas und Papas hatten uns nämlich im Wald ein Rätsel vorbereitet, das wir unbedingt lösen wollten.

Lesenacht3Über den Humberg liefen wir in den Wald und fanden schnell die ersten Hinweise. Es waren Buchstaben. Am Kaninchenheim angekommen, setzten wir die Lösungsbuchstaben zusammen und staunten: „Schatz“ und „Spielplatz“.

Was sollte das bedeuten??

Wir stürmten auf den Spielplatz am Münchhof und fanden schließlich zwei prall gefüllte Schatztruhen. Zurück in der Schule wurden sie geöffnet und jedes Kind fand ein kleines Päckchen mit allerlei Süßigkeiten darin.

Lesenacht4

Anschließend gingen wir in die Turnhalle, wo Frau Buhl und Frau Vogel schon ausreichend Lesefutter bereitgelegt hatten. Einige von uns lasen für sich, andere lasen sich gegenseitig Geschichten vor und wieder andere ließen sich von Frau Buhl, Frau Vogel, Frau Glück, Frau Jeschek oder Frau Laske vorlesen.

Lesenacht5Um 11 Uhr kehrte dann langsam Bettruhe ein und wir versuchten zu schlafen. So ging ein aufregender und lustiger Abend zu Ende.

Am Freitagmorgen, nach dem Aufstehen, war Aufräumen angesagt. Unser gemeinsames Frühstück rundete die Lesenacht ab.

Das war ein tolles Erlebnis!

This entry was posted in Münchhofschule and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.