Elternbrief: VERA 2015

elternbriefLiebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der nächsten Woche werden in allen Bundesländern Vergleichsarbeiten in allen dritten Klassen der Grundschulen in den Fächern Mathematik und Deutsch geschrieben. An diesen Vergleichsarbeiten wird auch Ihr Kind teilnehmen.

Durch Vergleichsarbeiten wird festgestellt, welche Lernergebnisse Schülerinnen und Schüler in den untersuchten Lernbereichen erreicht haben. Es wird untersucht, inwieweit die fachlichen Anforderungen der bundesweiten Bildungsstandards erfüllt werden und welche Stärken und Schwächen die Schülerinnen und Schüler haben.

Den Lehrerkräften geben Vergleichsarbeiten damit wertvolle Hinweise zum Förderbedarf der Lerngruppen und Klassen.

Den Schulen ermöglichen die Vergleichsarbeiten darüber hinaus eine gesicherte Standortbestimmung, welche besonders in der Phase der Empfehlung für die weiterführenden Schulen eine gute zusätzliche Hilfe darstellt.

Es werden landesweite Vergleichswerte ermittelt. Damit kann sich unsere Schule mit den Ergebnissen vergleichen, die in unserem Bundesland insgesamt oder in Schulen mit ähnlichen Standortvoraussetzungen erreicht werden. Eine solche schulische Einordnung der Ergebnisse hilft dem Kollegium, den Erfolg der eigenen pädagogischen Arbeit besser einzuschätzen.

Die Teilnahme an den Vergleichsarbeiten ist für alle Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen verpflichtend. Ausgenommen werden können Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf und jene, die weniger als zwölf Monate in Deutschland leben und die deutsche Sprache noch nicht ausreichend beherrschen. Die Teilnahme dieser Schüler liegt im Ermessen der Lehrkräfte.

Die Vergleichsarbeiten finden statt:

im Fach Mathematik am 28.April 2015

im Fach Deutsch:

Im Bereich Lesen am 05.Mai 2015
Im Bereich Sprache und Sprachgebrauch am 07.Mai 2015

Die Bearbeitungszeit beträgt in etwa eine Schulstunde bzw. manchmal auch 60 Minuten.

Die Aufgaben der Vergleichsarbeiten werden seit 2009 unter Leitung des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) in Berlin entwickelt. Die internetbasierte, differenzierte Ergebnisrückmeldung wird vom Projekt VERA an der Universität Landau vorgenommen.

Die Aufgaben werden in beiden Fächern zentral gestellt. Die Aufgaben zielen nicht auf die Überprüfung dessen, was Ihr Kind in den unmittelbar vorangegangenen Unterrichtsstunden gelernt hat. Stattdessen wird festgestellt, welches Wissen und welche Fähigkeiten die Schüler langfristig erworben haben und inwieweit sie diese anwenden können.

Eine besondere Vorbereitung, beispielsweise durch kurzfristiges Üben von Aufgaben, ist weder sinnvoll noch erforderlich. Bitte bestärken Sie aber Ihr Kind, sich so gut wie möglich an den Vergleichsarbeiten zu beteiligen, zumal diese Ergebnisse auch für Sie als Eltern eine Bestärkung im Hinblick auf die Empfehlungsgespräche im 4.Schuljahr sein können.

Ansonsten dienen die Vergleichsarbeiten nicht der Leistungsbewertung im Rahmen der Zensurengebung und werden auch nicht mit einer Note versehen.

Als Rückmeldung über das Abschneiden Ihres Kindes, erhalten Sie Informationen darüber, welches Fähigkeitsniveau Ihr Kind in den untersuchten Bereichen der Fächer Deutsch und Mathematik erreicht hat. Die Ergebnisse der Vergleichsarbeiten sind „Eigentum“ der Schule. Die Datenhoheit und der pädagogische Umgang mit den Daten liegen allein bei der Schule. Sie können die Arbeiten aber gerne an einem mit den Lehrkräften vereinbarten Termin einsehen.

Sollten Sie noch weitere Informationen wünschen, so können Sie natürlich bei den Lehrkräften Ihres Kindes nachfragen oder sich im Internet informieren unter:
www.uni-landau.de/vera.

Auch in diesem VERA-Durchgang steht den Schulen wieder ein Auswertungsstudientag zur Verfügung. Die Drittklässler haben an diesem Tag unterrichtsfrei. Der Auswertungsstudientag findet am Di, 26.05.2015 (das ist der Dienstag nach Pfingsten) statt. Sollten Sie für diesen Tag keine Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind haben, geben Sie uns bitte Bescheid (ein entsprechender Elternbrief folgt kurz vor dem Termin noch). Ihr Kind wird dann an diesem Tag den Unterricht einer anderen Klassenstufe besuchen. Die Betreuung bzw. die GTS finden wie an jedem anderen Schultag statt.

Mit freundlichen Grüßen

Chr. Esselen
Konrektorin

This entry was posted in Elternbriefe and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.